Blog-Crash – meine persönliche kleine Apokalypse

Meine lieben Leser, einige von Euch haben mitbekommen, dass in den vergangenen Tagen der Blog nahezu out of order war – was einer kleinen virtuellen Apokalypse für mich gleich kommt. Ich habe jemanden beauftragt, den Blog noch etwas suchmaschinen-optimieren zu lassen und leider lief nicht alles so glatt, wie erhofft. Stattdessen funktionierten viele Seiten und Links nicht mehr und es kam erst nach einigen Tagen so richtig das Ausmaß an Licht.

Du kannst dir sicher vorstellen, wie ich mich gefühlt habe, als mir dies auffiel. Aber ich beschreibe es dir gerne, damit du siehst, dass auch ich, die ja über Lebensfreude, Gelassenheit und innere Ruhe schreibt, durchaus Emotionen habe, die mich sprachlos werden lassen.

Ich erstellte gerade ein neues Zitat und klickte mich dann in der Navigation durch die Zitate, nur um festzustellen, dass immer eine Fehlermeldung kommt. Zuerst dachte ich: “Mist, was ist denn hier schief gelaufen.” und war mir sicher, dass dies ein kleines technisches Problem war. Dann klickte ich jedoch weiter (eine fiese innere Stimme sagte mir: klick mal hier und klick doch noch mal da…) und ich erkannte das Höllen-Ausmaß. Nun wurde es spannend. Zuerst bemerkte ich, wie mir höllisch heiß wurde, dann spürte ich mein Herz im Hirn pochen und dann dachte ich, ich beiß in die Tischkante!

Blog-CrashDas dazu passende Gesicht war dann wohl dieses hier( links).

Mir wurde schlagartig bewusst, dass die wundervollen SEO-Optimierungen genau das Gegenteil bewirkt hatten und ich dachte sofort: “Es muss eine Lösung her”. Wie das nunmal an solchen Tagen aber gängig ist, hatte ich schon so viele Termine, dass ich mich nicht darum kümmern konnte, sondern nur schnell den Verantwortlichen anrief und ihn bat, sich mit meinem technischen Betreuer in Verbindung zu setzen und die Fehler zu beheben. Leider hatte der liebe Technische Betreuer just an diesem Tag selbst seine kleine Apokalypse in Form von Internet- und Telefonausfall und kriegte so also gar nichts von meinem Dilemma mit.

Ich werde jetzt mal nicht in weitere ausschweifende Details gehen – diese Wesensart hebe ich mir auf für meine Zeiten als Omi. Jedoch muss ich gestehen, dass ich für einen Augenblick tatsächlich auch das Szenario des toten Blogs gesehen habe und dabei fühlte ich mich wie ein Häuflein Elend. Da ich jedoch keine Zeit dafür hatte, mich wirklich damit zu beschäftigen, nahm ich mir vor, am Abend zu heulen, wenn es denn nun wirklich nötig wäre und alle Rettungsversuche misslangen.

Doch siehe da, als mein lieber Techniker wieder online war, ließen sich durch ein Backup nahezu alle Fehler rückgängig machen und ich hatte allen Grund zu jubeln. Natürlich war nun ziemlich viel Arbeits-Zeit mehrerer Leute dahin und ich bin auch jetzt noch mit Sanierungsmaßnahmen beschäftigt. Trotzdem bin ich happy, dass du dies hier lesen kannst und es weiter geht. Und jetzt erst recht!

Pleiten, Pech und Pannen haben wir alle mal. Die Frage ist nur, wie sehr und wie lange sie uns beherrschen. In meinem Fall hatte ich exakt eine heiße halbe Stunde mit allen möglichen Emotionen und drei Stunden Abwarten im Vertrauen, dass wir das schaffen. Wann hattest du das letzte Mal eine heiße emotionale Zeit und wie ist es dir gelungen, diese bestmöglich zu meistern?

3 Gedanken zu „Blog-Crash – meine persönliche kleine Apokalypse“

  1. Ich weiß nichtob es hier hingehört,aber ich will es mal erzählen.Ichnwar eingeladen zu einem Casino mitzufahren.Vorher legte ich mich noch zum schlafen hin unf träumte: Eine Dame war am Spieltisch und hatte eingrünes Kleid an.EIN Marienkäfer als Nadel war an ihren´m Kleid.Sie nahm den Käfer ab und steckte ihn auf die 6:Dann zeigte sie mit dem Finger auf die 2.Ich wurde Wach und dachte ,daß ich nie so klar geträumt habe.Als ich eine halbe Stunde im Casino war, faste mich jemand im Nacken.Es war aber niemand da.Da wußte ich,daß zweimal die 6kommen mußte und einmal die 2 .so war es dann auch.
    Das ist wirklich geschehen.Seitdem glaube ich an etwas wunderliches.

  2. Gut dass alles wieder funktioniert! Gestern scheint ein seltsamer Tag gewesen zu sein. Deine Blog-Apokalypse unser Telefon- und Internet-Ausfall und bei einem anderen Kunden wurde die Website gehackt und musste schnell repariert werden.

    Das war sicher eine unheilvolle astrologische Konstellation 🙂

    Liebe Grüße

    Bogdan

    • Ja lieber Bogdan, wenn es kommt, dann meistens geballt und ganz dick! Aber Dank dir läuft ja nun wieder alles rund und ich hoffe, dass auch bei deinem anderen Kunden die Schnappatmung wieder nachgelassen hat und alles wieder rund läuft! Danke dir nochmals für deinen Einsatz!
      Für alle, die noch eine tüchtige Webagentur suchen: http://www.medianotions.de 🙂
      Lieber Gruß Evi

Schreibe einen Kommentar